„Wir sind da, wenn Sie uns brauchen“

Beim Rundgang durchs Haus: Gesundheitsministerin Monika Bachmann zusammen mit (von links) dem MAV-Vorsitzenden Daniel Voltz, dem Kaufmännischen Direktor, Geschäftsführer Dr. Klaus-Peter Reimund, dem Ärztlichen Direktor Dr. Jan Holger Holtschmit, Pflegedirektor Reimund Westrich und Staatssekretär Stephan Kolling. Foto: Heribert Frieling

14.03.2018

Losheim. Die Konservative Orthopädie in der Marienhausklinik St. Josef wird die einzige im Saarland bleiben. Das sieht der neue Landeskrankenhausplan vor. Damit behält die Klinik ihr so wichtiges Alleinstellungsmerkmal für und im Saarland. Diese Botschaft hatte Gesundheitsministerin Monika Bachmann im Gepäck, als sie zusammen mit ihrem Staatssekretär Stephan Kolling Anfang März das Losheimer Krankenhaus besuchte. Nach der Schließung des Klinikstandortes in Wadern wollten sich Bachmann und Kolling ein Bild davon machen, wie die Neustrukturierung des Standortes Losheim vorangeht. Denn die Landesregierung hat die Freigabe der Gelder aus dem Strukturfonds (sie sollen die Schließungs-Kosten für Wadern auffangen) an die Garantie des Trägers geknüpft, das Losheimer Krankenhaus mindestens fünf Jahre weiter zu betreiben.

Neben der Konservativen Orthopädie, die seit gut 15 Jahren Eckpfeiler und Leuchtturm der Marienhausklinik in Losheim ist, bildet die Innere Medizin das zweite Standbein der Klinik. Nach der Schließung von Wadern konzentrieren sich Chefärztin Therese Jost und ihr Team am Standort Losheim auf die Versorgung ihrer internistischen Patienten. Und das tun sie sehr erfolgreich. Eine provisorische Intensivstation ist eingerichtet, der Computertomograph soll im Mai aufgestellt werden, das MRT wird folgen. Die entsprechenden vorbereitenden Baumaßnahmen sind auf dem Weg.

Damit die Marienhausklinik St. Josef auf diesem guten Weg bleibt, kann sie auf die Unterstützung durch die Landesregierung bauen. „Wir sind da, wenn Sie uns brauchen“, brachte es Monika Bachmann auf den Punkt.

Marienhausklinik St. Josef Losheim am See

Krankenhausstraße 21
66679 Losheim am See
Telefon:06872 903-0
Telefax:06872 903-7500
Internet: http://www.marienhausklinik.dehttp://www.marienhausklinik.de